Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse

Karibikinsel St. Lucia – Soufriere – heisses Wasser, kaltes Wasser und die zwei Pitons

Dezember 2023

Die dritte Bucht, die wir in St. Lucia anlaufen ist die Bucht von Soufriere – sie ist bekannt, da wir hier vor dem Wahrzeichen der Insel liegen, dem Petit Piton und dem Gros Piton. Auch viele Sehenswürdigkeiten sind von hier erreichbar. Organisiert werden die Touren von den Boot-Boys – die schon beim Anlegen der hier obligatorischen Mooringboje helfen.

Der Petit Piton und der Gros Piton – das Wahrzeichen der Karibikinsel St. Lucia

Zu Fuss sind die Ausflugsziele nur für sehr geübte Wanderer erreichbar – es geht entlang der Straße bergauf und bergab.

Soufriere

In Soufriere mussten wir an einer Mooring anlegen – in der Bucht gibt es viele Korallen, die geschützt werden müssen. Dafür hatten wir hier ein interessantes Schnorchelerlebnis.

Bucht von Soufriere
Blick von Sourfriere auf die Bucht – links der Petit Piton – kleine Kreuzfahrtschiffe liegen auch vor Ort.
Einkaufsstraße von Soufriere

Schwefelquellen – Sulphur Springs

Eine der Hauptattraktionen sind die Schwefelquellen in der Nähe von Soufriere – es handelt sich um ein geothermisches Feld, heißes, schwefelhaltiges, schlammiges Wasser tritt aus dem vulkanischen Gestein aus.

Über angelegte Wege kommt man nahe an das geothermische Feld heran – Schwefelgeruch liegt in der Luft.

Der Schwefelgeruch läßt sich übrigens – je nachdem wie der Wind steht – bis Soufriere riechen – manchmal zog der intensive Geruch bis zu unserem Boot.

Schlammbad

Das heiße Wasser aus den geothermischen Quellen wird zu Badezwecken genutzt.
Mit mineralreichem Schlamm eingeschlemmt – geht es ins Bad – soll gesund sein und schön machen…
In mehreren Becken kann man in dem 38 Grad heißen Wasser baden.

Toraille Wasserfall

Die nächste Attraktion ist der Toraille Wasserfall – der höchste schwimmbare Wasserfall der Insel.

Ein kurzer Fussweg führt zum Wasserfall – dort gibt es Waschräume und Umkleidekabinen.
Rund 15 Meter Falltiefe hat der Toraille Wasserfall
Das Wasser ist sehr kalt und kommt mit sehr harter Wucht…

Botanischer Garten mit Diamond Wasserfall

Die dritte Sehenswürdigkeit, die von Soufriere aus klassischer Weise angefahren wird, ist der Botanische Garten mit dem Diamond Wasserfall.

Das mineralreiche Wasser ändert immer wieder mal seine Farbe – je nachdem welches Mineral gerade vorherrschend im Wasser vorhanden ist – diese Farbenvielfalt spiegelt sich auch auf dem Gestein wieder, den der Wasserfall passiert.

Der Botanische Garten beinhaltet die farbenprächtige und vielfältige Vegetation der Insel.

Ein paar Impressionen:

Die karibische Eidechse – läßt sich leicht fotografieren, da sie ihr Heil nicht in der Flucht sondern in der Erstarrung sucht…
Dekorative Baumpilze

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »