Tagebuch

Rückblick aus Petras Tagebuch – Sind im Alltag alle Mäuse grau?

verfasst 08.05.2016

Im Alltag gefangen gibt es wenig Zeit für inspirierende Gedanken.

Trotzdem schreitet die Zeit voran. Es gibt immer so viel zu Erledigen….Jetzt habe ich erst einmal einige Wochen im Alltagsdreck gesessen, weil das Haus überwiegend renoviert wurde. War auch mehr als überfällig. Konnte abends, wie auf einer Insel, auf meiner halb in Folie verpackten Couch sitzen und in meinen von Folie umschwebten Fernseher schauen. Jetzt erstrahlt alles in neuem Glanz. Das Aprilwetter war in diesem Jahr ja besonders abwechslungsreich und hat von Schnee und Hagel bis Sonne alles geboten. Warte ich auf die Sonne? Schlechtes Wetter ist so eine gute Ausrede, im Haus zu bleiben und die Füße still zu halten… Jetzt, wo die Sonne wieder da ist ruft auch das Gewissen wieder…nutze die schönen Tage um etwas zu schaffen. Der Garten ruft…..schreit…..hat schon einen dicken Hals…zumindest den Katzen gefällt es, die haben viel Platz zum Streunen.

Zum Entrümpeln habe ich einige Tipps bekommen, immer in die Richtung, alles in die Tonne oder für einen guten Zweck spenden… Diese Gedanken wälze ich nun hin und her. Dies wäre eine schnelle Lösung und würde ruckzuck Platz schaffen. Aber der innere Schweinehund bellt mindestens genauso laut wie bei den geplanten regelmäßigen Sportaktivitäten. Es ist gar nicht so einfach ein besserer Mensch zu werden….

Meine Schäze, in so vielen Jahren so liebevoll zusammen getragen mit einem Schlag den Garaus machen. Hört ihr ihn bellen?

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »