Tagebuch ARC 2023

ARC 2023 Tagebuch – Tag 36

Montag 11.12.2023

Sonnig – mit Aussicht auf Regen…

Wir finden langsam in den karibischen Way of Live und auch in den Alltag – einige Arbeiten sind an Bord zu erledigen. Das Dinghi muss wieder einsatzbereit gemacht werden, der Motor wieder angebracht. Das Schiff braucht eine gründliche Reinigung, wir sichten die Lebensmittel und verräumen die noch vorhandenen Lebensmittel. Der gesammelte Müll muss von Bord – wird hier aber direkt vom Steg abgeholt. Der Getränkekühlschrank wird wieder in Betrieb genommen – endlich wieder kaltes Bier…

Die Wassertanks müssen gefüllt werden ( aus Marinawasser kann man nicht ordentlich Wasser machen), Berge von Wäsche wollen gewaschen werden…

An dem Luxuslinersteg, an dem die ARC – Boote liegen, können wir weder Wasser noch Strom nehmen, da alle Anschlüsse Übergröße haben – wir müssen uns also umlegen an einen Steg für „normale“ Boote und dann kann mit der Waschorgie begonnen werden…

Die Crew schwärmt aus um die Umgebung zu erkunden und Castries, die Hauptstadt, die nur ein paar Kilometer entfernt ist.

Bernd und ich nehmen an einem Vortrag über das Segeln zwischen den Inseln über und unter dem Wind. Das wird ja die nächsten Monate unsere Beschäftigung sein.

Außerdem müssen wir eine Entscheidung treffen, was wir mit den verbleibenden Tagen bis zum Abschluss der ARC am Samstag anfangen. In der Marina bleiben oder die Küste ersegeln…

Blick vom Ort zurück auf die Marina

Es wird beschlossen am Mittwoch weiter zu segeln und am Samstag wieder in der Marina anzulegen für die Abschlussveranstaltung.

In der Marina reihen sich die Restaurants aneinander…

Es wird Zeit mal über das Wetter zu reden – eigentlich hatte ich erwartet, dass über uns ständig die karibische Sonne scheint – wie in der Baccardi – Werbung. Dem ist aber nicht so, ständig ziehen Regenschauer über uns hinweg – das soll erst im Januar weitestgehend aufhören. Aber jetzt löst sich Sonne und bedeckter Himmel über den ganzen Tag hinweg schnell ab. Die Insel ist sehr grün und hat zum großen Teil einen Regenwald – da wird natürlich auch Regen gebraucht… aber wer denkt da schon vorher drüber nach… So sind hier die am häufigsten benötigten Utensilien: Sonnencreme und Regenschirm…

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »