Tagebuch ARC 2023,  Unsere Reise

ARC 2023 Tagebuch – Tag 26 – 13. Tag auf See

Freitag 01.12.2023

Irgendwas ist immer…

Erster Dezember, Zeit die Adventskalender in Betrieb zu nehmen – während Jonas und Bernd Schokokalender an Bord zum Geburtstag geschenkt bekommen haben, wurde Frank schon zu Hause versorgt…

Auf dem Boot stellt sich Routine ein, die Segelhandgriffe sitzen mittlerweile sicher und so ist viel Zeit zum Chillen. Mancher ist auch noch Müde von der Nachtwache und holt über Tag seinen Schlaf nach…

Das Stromthema verfolgt uns immer noch, auch in dieser Nacht hat der Strom nicht ausgereicht um die Navigationsgeräte durchlaufen zu lassen.

Es werden daher mehrere Möglichkeiten diskutiert, wie wir weiter Strom einsparen können. Drei Massnahmen werden beschlossen und umgesetzt.

  1. Wir reduzieren auf einen Kühlschrank
  2. Wir steuern über Tag vorzugsweise per Handsteuerung und schalten den Autopilot aus.
  3. Internetzeit wird auf feste Zeiten gelegt: 10 – 12 Uhr und 15 – 17 Uhr Bordzeit.

Gesagt, getan – Bernd und ich begeben uns daran, die Inhalte von noch zwei laufenden Kühlschränken auf einen zu reduzieren. Wenn wir erst einmal auf gekühlte Getränke verzichten, schaffen wir die Reduzierung. Einige sperrige Sachen, wie zwei Pakete Pimientos die sich im hinteren Teil des Kühlschranks versteckt hatten, kommen für heute auf die Speisekarte.

Die Jungs begeben sich ans Steuerrad – Wechsel nach Bedarf, es spielt sich so eine Stunde ein… Segeln wie zu Kolumbus Zeiten, das Steuerrad fest in der Hand… Seglerglück?…

Internetzeiten werden eingegeben in eine automatische Freischaltung – klappt nicht sofort, da Bernd noch mit den Zeitverwirrungen kämpft. Aber ab Morgen…

Internetzeit ist gekommen, das Internet nicht…

Am Abend werden auf dem Vordeck noch die letzten kalten Biere gelenzt, Restkühle aus dem nun ausgestellten zweiten Kühlschrank und zum Abendessen gibt es jetzt Rotwein, der wird eh warm getrunken…

Als wir das Navigationslicht einschalten wollen, brennt es nicht mehr, erst wird ein Wackelkontakt vermutet, dann ein Defekt der Glühbirne diagnostiziert. Aber Bernd hat noch Birnen in seinem Ersatzteilfundus, so kann das Problem schnell behoben werden.

Ja, was hat man auf einem Boot so zu tun, irgendwas ist immer…

Unsere Segelgruppe B in der Katamarangruppe… wir haben uns wieder auf Platz 8 nach vorne geschoben…

Am 12. Segeltag haben wir unser bisher bestes Etmal zurückgelegt: 158,1 Seemeilen – gesamt nun 1667,2/ von ca. 2800 Seemeilen.

Geschätzter Ankunftstermin schwankt zwischen dem 10. und 11. Dezember…

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »