Tagebuch ARC 2023,  Unsere Reise

ARC 2023 Tagebuch – Tag 14 – 1. Tag auf See

Sonntag 19.11.2023

Der Startschuss fällt…

Heute ist der große Tag und auf dem Steg K treffen alle die letzten Vorbereitungen. Es geht aber insgesamt ganz entspannt zu. Wir starten schließlich nicht zu einem Sprint, sondern zu einem Marathon…

Die letzten Einkäufe, die letzten Telefonate nach Hause, die letzten Handgriffe… ab 10:30 Uhr können wir ablegen, der Skipper entscheidet aber, dass wir bis mindestens 11:00 Uhr am Steg bleiben, damit wir nicht zu schnell an der Startlinie sind.

Joline ist bereit – Startnummer 159.
Die hochmotivierte Crew der Joline – Frank, Jonas, Jakob, Michael, Robin, Petra und Bernd
Die Gangway wird hochgezogen, die Verbindung zum Land ist gekappt.
Unter Musik legen wir von Steg K ab – 14 Tage war hier unsere Heimat.

Kaum aus der Box geht das Gedränge los – alle Boote müssen durch die schmale Marina- und Hafenausfahrt zur Startlinie auf dem offenen Meer.

Joline auf dem Weg aus dem Hafen

Sigrid und Noel haben sich an der Hafenmole unter die Zuschauer gemischt und filmen unser Auslaufen.

Die Ausfahrt aus dem Hafenbereich ist in Sicht.

Wir passieren die Mole der Hafenausfahrt – Adios Las Palmas

Wir begeben uns Richtung Startlinie, die um 12:30 Uhr segelnd überfahren werden muss. Vor dem Segelsetzen muss erstmal der Flaggengruß herunter geholt werden – Robin hat darin schon Erfahrung gesammelt.

Im Pulk mit den anderen gestarteten Booten der 38. ARC begeben wir uns Richtung Startlinie.

Die Katamarane starten als erstes und bringen sich vor der Startlinie in Position – 156 Boote stechen final bei diesem ARC- Start in See.

Frank und ich bringen uns in eine gute Startposition und als der Startschuss für die Kats fällt sind wir gleich auf der Startgeraden…

Wir passieren unter Segeln den Marinekreuzer, der die Startlinie markiert. Bei gerade mal knapp 10 Knoten Wind ist das ein sehr langsames Unterfangen…

Wir sind unterwegs – unsere persönliche ARC hat begonnen. Nach unserem letzten Wettermodell werden wir für die Überfahrt 20 Tage benötigen…

Wir nehmen erst einmal Kurs Richtung Süd um aus der Landabdeckung von Gran Canaria zu kommen – also in den Wind.

Um 16:00 Uhr hat Bernd bereits einen ersten Fisch an der Angel.

Ein Mahi – Mahi – hat unseren Köder geschluckt und wehrt sich heftig…

Eine ordentliche Goldmakrele, die direkt fürs Abendessen im Topf landet.

Die Freude ist groß, das ist bestimmt der erste gefangene Fisch der ARC – vielleicht gibt es ja eine Angelchallenge… wir melden unsren Erfolg daher gleich mal der Rennleitung…

2 Comments

  • Anja Rauch

    Wir wünschen euch eine gute Überfahrt und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Karibik. Bernd, du hast bewiesen, dass bei dir die Fische anbeißen…. wir hoffen, dass es die auch mit uns in der Karibik gelingen wird.
    immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel… kein mmt mir gesund mit eurer Crew rüber.

    bis Januar
    Anja und Norbert

    • Petra Guertler

      Hallo Anja und Norbert – ja, wir können auch Fisch, das Fischlein, dass Norbert in der Türkei mit der Reuse gefangen hat, war nur ein Vorbote… Danke für die guten Wünsche – wir sehen uns im Januar auf Martinique… LG Petra

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »