Tagebuch ARC 2023,  Unsere Reise

ARC 2023 Tagebuch – Tag 30 – 17. Tag auf See

Dienstag 05.12.2023

Eine Reibekuchenchallenge …

Am Morgen scheint die Sonne und da gerade ein Regenschauer durchgezogen ist, gleich mit Regenbogen.

Der Wind hat auf 30 – 35 Knoten zugenommen, die Wellen türmen sich auf rund drei Meter Höhe – das Schiff schauckelt kräftig und macht das Bewegen an Bord wackelig und mühsam. Der Aktionsradius der Crew reduziert sich daher deutlich. Auf dem Vordeck chillen oder sporten ist im Moment nicht anzuraten.

Wellenhöhe 3 Meter…

Joline macht anständig Fahrt und das Ende der Überfahrt kommt langsam in Sicht. Nachdem alle bisher vorliegenden Probleme und Problemchen gelöst sind und die anfallenden Handgriffe sich weitestgehend eingespielt haben, macht sich Routine und vormittags eine gewisse Lethargie an Bord breit. Ich denke, so langsam ist jeder froh, dass ein Ende der langen Überfahrt in Sicht kommt. Nach 16 Tagen Wasser möchte wir gerne auch wieder Land sehen.

Erste Pläne für die Zeit in St. Lucia werden geschmiedet und alle sind gespannt, was uns dort erwartet.

Zum Abendessen starten Jonas und Frank die Aktion Reibekuchen backen – nachdem das tagelang angekündigt und immer wieder – wegen Fischvorfällen oder im sterben liegender Lebensmittel – verschoben wurde, wird es nun ernst für die beiden und es stellt sich heraus, dass sie gar nicht die Fachleute im Reibeplätzchen backen sind, wie es bisher vermutet wurde. Eigentlich ist es wohl der erste Versuch und beinhaltet – zu ihrem Erstaunen – mehr als ein paar geriebene Kartoffeln in die Ölpfanne hauen…

Hoch motiviert machen sie sich ans Werk – Kartoffeln schälen geht ja noch ganz einfach, darin sind beide geübt. Dann muss alles durch eine Reibe auf zwei verschiedenen Stärken und dazu noch eine geriebene Zwiebel… das macht die Sache schon anstrengend, da muss sich abgewechselt werden, Frank ist voll dabei, bis ihm das Schwanken des Schiffes bei seiner hochkonzentrierten Arbeit einen Strich durch die Rechnung macht. Totalausfall – er greift nach der Schüssel – nicht die für die Reibeplätzchen und macht erstmal Platz im Magen. Trotzdem stellt sich kein neuer Hunger ein und Jonas ist jetzt mit der Challenge: Reibekuchen backen – alleine. Nach Erstaunen, dass in solche Reibeplätzchen neben Kartoffeln und Zwiebeln auch noch Haferflocken, Eier, Muskatnuss, Salz und Pfeffer gehören, schlägt er sich wacker und backt zwischen Vaterbetreuung und Schiffsbewegung seine Reibekuchen…. das Ergebnis lässt sich sehen…lecker

Reibekuchen machen scheinbar besinnlich und so entsteht beim Essen ein Brainstorming über die bisherige Reise. Einiges läuft gut, anderes hat Potenzial für Verbesserungen. Sieben Leute müssen halt erstmal unter einen Hut gebracht werden…

Bernd und Frank konnten einem neuen Problem habhaft werden – die Windfahne fällt sporadisch aus – die Suche ergibt – ein Kabel hat sich gelöst…irgendwas ist immer…

Abends zieht eine Gewitterfront hinter uns auf und ist uns auf den Fersen – diese sehr schnell ziehenden Squalls verweilen nur ein paar Minuten, dann sind sie schon wieder vorbei…

Wichtig bevor das Boot vom Squall erreicht wird….Segel reffen…da es mächtig böig wird…

Tag 16 der ARC – Rallye – neuer Rekord -168 Seemeilen haben wir zurück gelegt, Gesamt: 2288,1 Seemeile – wir sind im Geschwindigkeitsrausch…

Wir freuen uns über dein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »